Ein neuer Bericht zeigt, dass Gebäude 7 beim 9/11 Anschlag nicht wegen eines Feuers kollabierte

Ein schockierender neuer Bericht über den Einsturz von Turm 7 des World Trade Centers befeuert Verschwörungstheorien, da es vermuten lässt, dass der Einsturz von einer vielzahl an Bränden verursacht wurde.
(Von Zoie O’Brien für www.Express.co.uk, 24. November 2016)

7635949
Das Gebäude, das direkt neben den Zwillingstürmen stand kollabierte, nachdem die Flugzeuge einschlugen.

Verschwörungstheoretiker vermuten schon lange, dass es „kontrollierte Sprengungen“ waren, die im Gebäude vorgenommen wurden – allerdings meint die offizielle Version der Ereignisse, dass brennende Trümmer der Zwillingstürme das 47 Stockwerke hohe Gebäude zum Einsturz brachten.

Turm 7, in dem Geheimdienste untergebracht waren, wie die CIA, das Verteidigungsministerium und das Büro für Notfallmanagment kollabierte, nachdem es sieben Stunden lang brannte.

Das Nationale Institut für Standards und Technologie besteht darauf, dass es das erste Stahlträgerhochhaus der Welt war, das wegen eines Brandes einstürzte.

Eine neue Enthüllung aber lässt vermuten, dass „Bürobrände“ unmöglich für den Einsturz verantwortlich sein konnten.

Der Bericht von einer Gruppe von Spitzeningenieuren der Universität von Alaska besteht darauf, dass die Flammen als Ursache auszuschliessen sind.

Dr. J. Leroy Hulsey entüllte die Erkenntnisse bei einem Symposium von Justice In Focus [Gerechtigkeit im Visier, d.R.] in New York. Er sagte:

„Die vorläufige Schlussfolgerung aus unserer Arbeit ist momentan, dass das Feuer kein strukturelles Versagen in diesem Gebäude verursacht hat.“

Die Erkentnisse werden Verschwörungstheorien befeuern, die vermuten lassen, dass die Zwillingstürme und Gebäude 7 gesprengt wurden.

Einige haben sogar die US Regierung beschuldigt, von der sie behaupten, dass sie einen Vorwand erzeugen wollten, um militärisch im Mittleren Osten vorgehen zu können.

Historisch betrachtet kollabieren Hochhäuser von Bränden nicht.

1991 brannte ein Hochhaus in Philadelphia 18 Stunden lang und auch ein hohes Gebäude in Madrid blieb 2005 stehen, nachdem es ausgebrannt war.

Es gibt keine Hinweise auf Tote in Turm 7 – der etwa 100 Meter von den Zwillingstürmen entfernt lag.

The following two tabs change content below.
Berufskraftfahrer a.D., Familienvater, AfD Mitglied, Webdesigner. Nach einem schweren Arbeitsunfall musste ich den Beruf des Fernfahrers aufgeben und widme mich jetzt der wahrheitlichen Berichterstattung. Hart - aber Fair und ungeschminkt, auch wenn die Wahrheit nicht immer als "leichte Kost" zu verstehen ist!

Comments

comments

error: Diebstahlschutz! - Kein Copy & Paste möglich!
%d Bloggern gefällt das: